Beckenboden stärken: Übungen mit dem Hula Hoop

Ein wichtiger Part des Körpers, den wir hin und wieder mal vergessen, ist unser Beckenboden. In unserem heutigen Artikel befassen wir uns daher mit dem Thema „Beckenboden stärken“. Was wirst du in unserem Ratgeber erfahren? Wir liefern dir die Definition des Begriffes und erklären dir, weshalb es wichtig ist, die Beckenbodenmuskulatur zu trainieren und zeigen dir, wie du dies mit deinem lieben Hula Hoop Reifen am besten hinbekommst! Dazu präsentieren wir dir Videos mit coolen Workouts.

Was ist der Beckenboden und welche Aufgaben übernimmt er? 

Um zu verstehen, weshalb die Beckenbodenmuskulatur so wichtig ist, müssen wir uns zunächst einmal genauer anschauen, was der Beckenboden überhaupt ist. Denn dieser ist letztendlich ein kompliziertes Geflecht aus Bändern sowie mehreren Bindegewebe- und Muskulaturschichten, welches sich im Unterleib befindet. Diese Schichten sind fächerartig angeordnet und allesamt miteinander vernetzt. Zusammen ergeben sie unsere Beckenbodenmuskulatur. Der Beckenboden ist in seinem Normalzustand angespannt und entspannt sich lediglich während des Badezimmerbesuches, Geschlechtsverkehrs oder einer Geburt. 

Der Beckenboden fungiert als „Ende“ des Beckens, ist mit dem Beckenknochen sowie der unteren Wirbelsäule verbunden. Er hat unter anderem die Aufgabe, die Beckenorgane zu stützen und zu halten. Ebenfalls stützt der Beckenboden unseren unteren Rücken und somit unsere Wirbelsäule. Dadurch sorgt dieser für eine gesunde und korrekte Körperhaltung. Wusstest du, dass der Beckenboden zudem drei Öffnungen hat, welche für Geschlechtsorgane sowie das Harn- und das Darmorgan relevant sind? Wenn es darum geht, die Harnröhre und den Enddarm verschlossen zu halten, ist der Beckenboden entscheidend. Bei einer Fehlfunktion des Beckenbodens kann der Verschluss nicht mehr garantiert werden. Außerdem kommt der Beckenboden ins Spiel, wenn es darum geht, erhöhten Druck zu federn. Ein erhöhter Druck kann beispielsweise durch Husten, starkes Lachen, langes Laufen oder auch eine Schwangerschaft hervorgerufen werden. Der Beckenboden federt diesen Druck dann ab und leistet Widerstand, wenn du dich körperlich anstrengst. 

Jeden Tag leistet unser Beckenboden riesige Arbeit für uns und unseren Körper, ohne sich dabei wirklich bemerkbar zu machen. Daher sollten wir acht auf ihn geben und ihn stärken. 

Kann ich meinen Beckenboden mit Hula Hoop trainieren? 

Wir haben nun erfahren, wie wichtig der Beckenboden ist. Jetzt möchten wir natürlich noch wissen, ob man ihn auch mit dem geliebten Hula Hoop Reifen stärken kann. 

Spoiler: Ja (hurra!), das kann man!

Das Kreisen des Hula Hoop Reifens massiert und stärkt dein Bindegewebe, während dein Beckenboden ebenfalls trainiert wird. Die kreisenden Bewegungen des Reifens beanspruchen deinen Beckenboden und stärken ihn damit. Wer sich also immer mal wieder eine kleine Hula Session genehmigt, kann sicherlich von den positiven Wirkungen auf den Beckenboden und ebenso den gesamten Körper profitieren. Bevor du gleich in deinen Reifen springst, solltest du dir allerdings zunächst von uns zeigen lassen, wie du deinen Beckenboden am besten mit Hula Hoop Training stärken kannst. 

Keine Produkte gefunden.

Wie kann ich meinen Beckenboden trainieren? 

Das herkömmliche Waist Hooping bietet sich hervorragend an, um den Beckenboden zu stärken. Die kreisenden Bewegungen wirken wahre Wunder und machen nebenbei noch super viel Spaß!

Im nachfolgenden Video von Hoop Your Body siehst du ein Hula Hoop Beckenbodentraining, das schnell, einfach und wirkungsvoll ist!

Mit Leichtigkeit und Spaß hüpfst du in den Reifen und lässt diesen erst einmal wie gewohnt um deine Taille kreisen. Wenn du den Schwung richtig raus hast, hebst du langsam ein Bein nach vorne und kreist den Reifen weiter um dich. Halte diese Position nun einige Sekunden und wechsel anschließend die Richtung des Schwungs sowie auch das Bein, das du anhebst. Vergiss das Atmen dabei nicht – und fertig ist die erste Übung! Durch das Heben des Beins stärkst du den Effekt auf deinen Beckenboden und kannst mit tollen Ergebnissen rechnen. 

Das folgende Workout von der lieben Jana Bex ist gewiss nicht nur für Mütter! Auch du kannst deinen Beckenboden mithilfe der wertvollen Tipps und coolen Übungen von Jana stärken – wir sind begeistert!

Jana weiß, wie wichtig es ist, seinen Beckenboden zu stärken. In ihrem Video zeigt sie einen Mix aus kreisenden Hula Bewegungen um die Taille und stehenden Moves, bei denen der Reifen über oder neben dem Körper gehalten wird. Kreise den Reifen um dein Handgelenk, über deinem Kopf, lasse ihn um deinen Körper schwingen oder hebe ihn an – all das kombiniert Jana in ihrem Video und schenkt dir mit diesem ein Allround Workout.

Fazit

Es ist wichtig den Beckenboden zu trainieren, ein Teil des Körpers, den wir leider allzu oft vergessen. Beim Trainieren deines Beckenbodens musst du aber nicht auf deinen geliebten Hula Hoop Reifen verzichten. Bereits das normale Waist-Hooping stärkt deinen Beckenboden. Dazu kannst du noch extra Übungen machen, die ihn noch weiter stärken!

FAQ

Kann man den Beckenboden trainieren?

Ja! Bereits das normale Waist Hooping stärkt den Beckenboden. Dazu kannst du noch weitere Übungen machen, die die Muskulatur zusätzlich trainieren!

Hier erfährst du ALLES, was du rund um unsere Lieblingsbeschäftigung wissen musst. Von Smart Hula Hoop bis zu den besten Trainingseinheiten und Programmen. Stöbere dich einfach durch unsere Beiträge durch. Ganz viel Spaß dabei!

Der Bestseller auf Amazon!

Keine Produkte gefunden.

Unser Smart Hula Hoop Favorit

Keine Produkte gefunden.